Eine Behandlung

Eine Behandlung dauert ca. 20 Minuten und folgt einer einfachen und klaren Struktur. Zunächst nehme ich den energetischen Zustand des Klienten wahr.

Behandlung im Sitzen

Dann versuche ich, eine Energiebalance (wieder) herzustellen. Energie wird neu verteilt, umverteilt, zugeführt, je nach Verfassung des Klienten.

Effekte der Behandlung sind immer eine tiefe Entspan­nung, Erleichterung und Wohlgefühl, so dass Heilung geschehen kann. Prozesse werden in Gang gesetzt, die der Klient – je nach ausgebildeter Selbst – und Körperwahrnehmung selbst fortführen kann.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Behandlungstechniken können mit oder ohne Berührung sein. Auf Wunsch des Klienten kann auch ganz ohne Berührung gearbeitet werden. Die Behandlung wird bei vollständiger Bekleidung im Sitzen oder Liegen durchgeführt.

Oft führe ich ein Vorgespräch. Ein Gespräch nach der Behandlung ist auf Wunsch des Klienten ebenfalls immer möglich. Auf jeden Fall wird eine 5-15 minütige Nachruhezeit empfohlen, da die Behandlung noch nachwirkt.

Selbstverständlich unterliegt jede Behandlung der Schweigepflicht.

Therapeutic Touch ist wohltuend und wirksam, wenn es darum geht, in belastenden Zeiten die Selbstheilungskräfte anzuregen und zu unterstützen.

Dies bedeutet je nach individueller Verfassung

  • das Stresserleben zu reduzieren
  • Anspannungen besser loslassen zu können
  • Ängste und Unruhezustände abzubauen
  • depressive Verstimmungen zu lindern
  • das subjektive Schmerzerleben zu reduzieren
  • Schmerzen zu lindern und
  • leichter mit Schmerzen zu leben
  • bei emotionaler und psychischer Belastung in Balance zu kommen
  • die Nebenwirkungen von Behandlungen besser zu vertragen
  • zuversichtlicher zu werden…

Dies sind nur wenige Beispiele für die wohltuende Wirkung „heilsamer Berührung“. Sie beschreiben einige der bekannten Symptome, die wir -individuell verschieden- zeigen, wenn wir krank oder belastet sind.

Es sind auch die typischen Stresssymptome, die seit längerem erforscht werden und in unserer Lebenswelt immer häufiger auftreten. Kommt der Organismus ins Gleichgewicht, so werden diese Symptome gelindert, im besten Fall verschwinden sie.